Watashi.no.Auslandsjahr - Mein Auslandstagebuch
Startseite | Gästebuch | Kontakt | Abonnieren | RSS | Essen
FujiSan

Da es heute hieß abzureisen, bin ich mal wieder vor AUfregung viel zu früh aufgewacht. Habe gleich geduscht (Japaner finden es seltsam, dass ich früh dusche und nicht abends (gut in Deutschland mache ich es auch Abends, aber egal))

Nach dem Essen hieß es dann warten, wir wollten 12 Uhr los gehen. Er hat auch vor 12 noch kurz angerufen um zu sagen, dass er gerade in Yokohama ist, damit wir ungefähr wussten, wie lange es noch dauern würde.

Mit dem Auto sind wir dann Richtung Fujisan gefahren, ich habe viele Videos und Fotos gemacht. Es hat mich sehr sehr gefreut, dass das Wetter gut genug war um den Fujisan sehen zu können ^^~

Da Shizuoka unteranderen für Soba bekannt ist, sind wir kurzerhand noch in ein Sobarestaurant gefahren (für eine Portion Soba 1100 yen -.- takai!)

In Shizuoka mussten wir dann in einen Baumarkt, da das Fahrrad neines Begleiters abgesperrt war und er den Schlüsselverlihren hatte. Dort gab es eine sehr seltsame EInparkhilfe. Der Mann hat beim navigieren der Autos solche FAXEN gemacht, dass selbst die Japaner lachen mussten. War aber irgendwie süß!
Im Baumarkt gab es ein Rundumcheck für das Fahrrad. Sehr interessant, wie genau Japaner die Pflege eines Fahrrades nehmen, schön eingeölt und Reifen überprüft (gleich 2 Angestellte haben sich um 1 Fahrrad gekümmert, dass auch jaaa alles richtig gemacht wird). Seltsamerweise wurde jedoch kein Nachwes abgefragt, um sicherzugehen, dass mein Begleiter auch wirklich der Besitzer des Rades ist. Was wird nochmal in Japan am meisten geklaut?
REGENSCHIRME
und
FAHRRÄDER
naja egal.

Zuhaue angekommen musste ich ein paar Minuten im Auto warten, da dass Haus meines Begleiters sehr unordentlich war und er es mir so nicht zeigen wollte (irgendwie habens Japaner mit der Ordnung?! sie wird nicht gehalten, aber wenn Besucher kommen gibbets eine Rundumerneurerung).
Nach ca. 5 Minuten durfte ich dann doch ins Haus und zusehen, wie sauber gemacht wurde (man wollte mich nicht so lange alleine lassen).
Nachdem dann nun auch endlich das Haus sauber genug war, hieß es Fahrradfahren -.- ich hasse Fahrradfahren v.v. Ich habe das das letzte Mal als Kind gemacht und damals bin ich schon ständig hingefallen und dann in Japan?! Ohne Helm und allem ;_;
Ich bin dann einmal hin und einmal zurück gewackelt, dass wars dann >. < war schon froh, dass ich nirgends hingefallen bin v.v

Da mein Begleiter Shizuoka nicht sehr spannend findet und ein begeisterter SPA und ONSEN Gänger ist, sind wir dann (nachdem ich mich gegen Onsen entschieden hatte, weil das einfach getrennt nach Geschlechtern ist und ich das nicht ne Stunde oder länger alleine machen wollte) zum SPA gefahren.
Dort hieß es dann mit vielen vielen japanischen Frauen zusammen Duschen. Das war eine sehr interessante Erfahrung. Nach einer anfänglichen Scheu habe ich auch die Kleidung abgelegt und bin in den Waschraum (zuerst wusste ich nicht so recht, was ich machen sollte) Dort habe ich mich dann mit gratis Shampoo und Duschbad gesäubert und bin in eins der Bäder rein wo mit einem harten Luftstrahl der Rücken massiert wurde. Sehr schön. Da jedoch wir uns für einen bestimmten Zeitraum verabredet hatten, musste ich nach kurzer Zeit raus, meine Haare trocknen und dann in einen Pyjama, worrauufhin wir in eine Art Heißen steinzimmer sind. Dort wurde sich auf den Boden gelegt oder auf einen Steinstuhl gesetzt, und dann einfach entspannt und geschwitzt!

Es war sehr angenehm (und stickig) ich würde es immer wieder tun und kann es nur empfehlen, schon weil die Haut wirklich seidig glatt wird, ich weiß auch nicht warum, aber es war sehr sehr schön!)

Nach dem Saunnan, sind wir dann wieder Duschen (diesesmal etwas länger) und dann ab zum Kaufhaus, Essen kaufen. Zwar hieß es immer, such dir was aus, ich mag das aber nicht, dementsprechend habe ich einen Sack Äpfel und Bananen (die ich jedoch nicht gegessen habe) und dann noch Würstchen und Pizza und Fleisch gekauft (ich denke das war es)

Mein Begleiter hatte dann Essen vom Vortag mit Fleisch, eine Tütensuppe, Reis und Natto vorbereitet (ich habe dieses Mal kein Natto gegessen, da ich Natto in der ersten Woche ganze 3 Mal hatte, habe ich momentan die Nase voll davon!)

Da mein Begleiter am nächsten Tag auf Arbeit musste, sind wir dann auch schon ins Bett (ca. 12 Uhr) und haben natürlich nocheinmal geduscht (hatten wir ja noch nicht an dem Tag...wie oft? mit Abend 4 Mal?

Fotos:

 

15.3.09 07:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de